top of page
  • Simone Liebl

Die Wortweberin-Reihe von Elvira Zeissler

Servus zusammen,


hier meine kleine Rezession zur wundervollen Reihe „Die Wortweberin“.


Teil 1 - Schall und Schein


Klapptext:

Ihr Leben lang wurde Chiara beigebracht, sich im Hintergrund zu halten. Ihre Aufgabe im Dienst der Kronprinzessin Isida ist es, mit ihrer Wortmagie Bilder und Illusionen zu erschaffen und damit Geschichten zum Leben zu erwecken.

Als Barbarenhorden plötzlich die Grenzen des Reichs bedrohen, fordert ihr Anführer Isidas Hand als Preis für den Frieden. Stattdessen schickt der König Chiara und gibt sie für die Prinzessin aus. Sie soll den Feind täuschen und ausspionieren.

Chiara bleibt keine Wahl. Obwohl es ihr vor einem Schicksal an der Seite des gnadenlosen Barbarenfürsten graut, macht sie sich auf den Weg. Doch die gefahrvolle Reise verläuft anders als gedacht. Nach und nach beginnt Chiara zu erkennen, welche Stärke tatsächlich in ihr schlummert und dass das Leben mehr zu bieten hat als Gehorsam und Pflicht …



Schall und Schein ist mein erstes Buch dieser Autorin und hat mich vom ersten bis zum letzten Kapitel bezaubert. Ich war sofort mitten drin und gefesselt von der Geschichte. Genauso wie der Titel sagt, gelingt es der Autorin wunderbar mit Worten eine wunderschöne Geschichte zu weben, die einen mit nimmt in die Welt von Arnawal.

Wie ein innerer Film lief die Geschichte beim Lesen vor meinem inneren Auge ab und ich habe Kapitel um Kapitel gelesen, ohne große Pause, bis ich beim letzten Satz angekommen war und das Buch zwangsweise schließen musste. Ein wundervoller Sonntag.


Das Ende bzw. der Cliffhänger ist so richtig gemein, fies und sehr abrupt. Aber das kennen wir Leser ja schon zur Genüge.


Chiara als Hauptcharakter ist ebenfalls sehr stark und sympathisch. Ich konnte sehr gut mit ihr mitfühlen und mich in sie hineinversetzen. Über den männlichen Charakter möchte ich hier nichts schreiben, da ich sonst unnötig spoilern würde. Nur so viel. Bis jetzt hat er sich nicht gerade beliebt bei mir gemacht.


In dem Buch wird gut die Macht der Worte dargestellt. Manch einer wird jetzt vielleicht sagen, red nicht rum, ist nur Fantasy und nicht real. Meiner Meinung nach hat es sehr viel mit tatsächlichen Gegebenheiten zu tun. Unsere gesprochenwn Worte haben Macht! Wir können sie vielleicht "noch" nicht bildlich darstellen, so wie Chiara, aber dennoch haben gesprochene Worte die Macht uns zu verletzen, uns Trost zu spenden in schwerer Stunde oder uns mit Glück zu erfüllen. Und wer kennt das nicht? Wenn einem Menschen immer und immer wieder etwas gesagt wird, dass es so ist, glaubt er es irgendwann tatsächlich und wird für ihn somit real. Man kann beliebige Beispiele aufzählen. Spannendes Thema.


In dem Sinne warte ich nun sehnsüchtig auf Teil 2 und hoffe, dass ganz viele dieses grandiose Buch lesen werden und genauso viel Freude und Begeisterung spüren werden beim Lesen wie ich.


Es war definitiv nicht das letzte Buch dieser Autorin, das ich gelesen habe!


Bis dann

Simone


*******************************************************************************************************************************


Teil 2 - Geheimnisse und Glut


Folgt sobald erschienen und gelesen.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page